Poetry Slam Lesebühne #27 | HEIMAT

 

Donnerstag 11. Januar 2018 | 19 Uhr | Eintritt 5,-

 

Begleitend zur Ausstellung „Rheinheimisch – Ausgewählte Erinnerungsorte am Oberrhein“ steht die erste Lesebühne des Jahres 2018 unter dem Motto Heimat.

Die Karlsruher Slam-Poeten Moritz Konrad und Stefan Unser begrüßen dazu den Liedermacher und Soundkünstler Nikita Gorbunov (Stuttgart), den Landesmeister Rheinland-Pfalz 2015 Artem Zolotarov (Mainz) sowie Andreas Rebholz (Ulm).

 

Nikita Gorbunov

Nikita Gorbunov wird in Moskau geboren und im Zuge der Wende bis nach Stuttgart gespült. Seine ersten Zeilen rotzt er noch als Rapper in ein verbeultes 58er-Mikro, bis ihn schließlich die aufkeimende „Poetry-Slam“-Szene in ihren Bann zieht.
Als Poetry-Slam in den Schulen Einzug hält, geht Nikita vorneweg. Er gibt unzählige Slam-Workshops an allen erdenklichen Bildungsträgern vom Landeshochbegabtengymnasium bis zum Jugendstrafvollzug, betreut jahrelang ganze Klassen in Schreibwerkstätten und ist mehrmals für das Goethe-Institut unterwegs: in Kiew, Minsk und Moskau. Die Arbeit mit den Schülern konfrontiert ihn auch mit seinem eigenen Werdegang: ein Kanake vermittelt Deutsche Dichtkunst. Witzig, gell?

 

 

 

 

Artem Zolotarov

Artem Zolotarov wurde 1989 in Donezk, Ukraine, geboren. 1998 siedelte er mit seiner Familie nach Deutschland um. Während seines Studiums (Europäische Literatur und Germanistik in Mainz) tritt er Ende 2014 erstmals bei Poetry Slams auf und findet schnell die eigene Bühnensprache - die eigene Art seine neue Sprache im postmodernen Bühenwettkampf einzusetzen.

Gut ein Jahr nach seinem ersten Auftritt gewinnt Artem die Poetry Slam Landesmeisterschaft Rheinland-Pfalz 2015.

 

 

 

 

 

 

Andreas Rebholz

Andreas Rebholz ist als Bäckersohn in Sigmaringendorf aufgewachsen und studiert Nachhaltiges Unternehmensmanagement in Ulm.

Er war 2015 der Shootingstar der Slam-Szene in Baden-Würtemberg. Die Texte zum Thema "Heimat" und "Leben auf dem Land" aus dieser Zeit, sind bis heute sein poetisches Markenzeichen.

 

 

 

 

 

 

Auf einen textbunten Abend mit Quatsch, Lyrik und Klamauk rund um das Thema Heimat freuen sich die beiden Gastgeber der Lesebühne Stefan Unser und Moritz Konrad.

 

 

Kartenreservierung Infozentrum der BLB | Tel. 0721 175 2221 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Joomla templates by a4joomla